Cookies

Cookie-Nutzung

Campingstuhl – ein Höchstmaß an Bequemlichkeit

CampingstuhlCampingstühle sind zuerst einmal einfach praktisch: Auch bei kühleren Temperaturen sitzt du in sicherer Entfernung von Kälte und Feuchtigkeit, kannst die Beine nach einem anstrengenden Wandertag ausstrecken und dich entspannt anlehnen. Darüber hinaus steigert ein Campingstuhl den Komfort im Outdoor-Urlaub bei entsprechender Ausstattung um ein Vielfaches: Vom Getränkehalter bis zum Kopfkissen bietet das Sortiment nahezu alles, was das Herz begehrt.
Besonderheiten
  • Falt- und Klappstühle
  • Vielfalt in Größe und Gewicht
  • Einsatzbereich entscheidet über passendes Modell

Campingstühle Test & Vergleich 2019

Als Campingstuhl bezeichnet man gemeinhin eine Sitzmöglichkeit, die vorwiegend im Outdoor-Urlaub zum Einsatz kommt. In der Regel sind diese Stühle faltbar oder klappbar und bestehen aus einem wetterbeständigen Material. Zu den Campingstühlen zählen auch Klappstühle, Anglerstühle und Klapphocker als gängige Entsprechungen. Sogar der Regiestuhl wird bisweilen in der Kaufberatung als Variante des klassischen Campingstuhls aufgeführt. So vielfältig wie die Bezeichnungen, so unterschiedlich sind auch die Ausführungen und das Zubehör von Campingstühlen.

Die optimale Größe – auf Packmaß achten

Die perfekte Größe des Sitzmöbels hängt von mehreren Kriterien ab: Ein möglichst geringes Gewicht und Packmaß gehen natürlich zulasten des Komforts. Hier gilt es entsprechend des Verwendungszweckes abzuwägen und gegebenenfalls das eine oder andere Modell auszutesten.
Daneben haben vor allem große oder schwere Menschen zudem unter Umständen Probleme mit der Größe von Standard-Stühlen. Hier spielt die Belastbarkeit beim Kauf eine wichtige Rolle, damit der Stuhl dir lange Freude bereitet. Spezielle XL-Varianten sind dabei auf die besonderen Bedürfnisse ausgerichtet und zeichnen sich neben einer hohen Tragkraft durch extragroße Sitzflächen aus.

Das richtige Material – Langlebigkeit bei Wind und Wetter

Die Tragkonstruktion von Campingstühlen ist in der Regel aus Metall gefertigt, um ein Höchstmaß an Stabilität zu bieten. Verbreitet sind hier vor allem Alu-, Carbon- und Stahlgestänge, die sich neben ihrer Festigkeit vor allem im Gewicht unterscheiden. Eine weniger gängige Alternative zu den Metallgestängen sind Campingmöbel aus Rattan. Diese sind jedoch in der Regel nicht falt- oder klappbar und eignen sich damit aufgrund der begrenzten Transportmöglichkeiten eher für den stationären Gebrauch im Garten oder für Dauercamper.

Bei den Sitzflächen gibt es ganz unterschiedliche Materialien, die jeweils eigene Vor- und Nachteile mit sich bringen. Kunststoff zeichnet sich vor allem durch seine Wetterbeständigkeit aus und lässt sich leicht reinigen. Wählt man hier ein luftdurchlässiges Netzmaterial, bleibt der Rücken auch bei sommerlichen Temperaturen einigermaßen trocken. Textile Bezüge hingegen bieten dir einen besonders angenehmen Sitzkomfort, da atmungsaktive Stoffe das Schwitzen verringern. Nachteilig sind hier jedoch vor allem der etwas höhere Pflegeaufwand und längere Trocknungszeiten, wenn die Möbel nass werden.

Tipp: Letztlich hängt das geeignete Material von dem gewünschten Einsatzbereich ab. Bei Reisen mit dem Auto und der ausschließlichen Nutzung des Campingstuhls im überdachten Vorzelt spielen weder Wetterbeständigkeit noch Gewicht eine entscheidende Rolle. Überlege dir also vor dem Kauf, wofür du den Stuhl nutzen möchtest.

Farben – vom klassischen Anglergrün bis zum bunten Hingucker

Campingstühle kommen in vielfältigen Ausführungen daher. Faltbar oder klappbar sind fast alle Varianten. Doch unterscheiden sie sich in Sitzhöhe, Belastbarkeit, Eigengewicht und Packmaß ebenso wie den verwendeten Materialien und der Ausstattung. So findest du für jeden Einsatzbereich den passenden Stuhl.

Faltstuhl vs. Klappstuhl – ein Meinungskampf

Grundsätzlich gibt es drei Varianten, um einen Campingstuhl für den Transport zu verkleinern. Den Faltstuhl, zu denen der Regiestuhl oder Anglerstuhl zählen, faltest du für den Transport zusammen und verstaust ihn in der Regel in einer mitgelieferten Tasche. Einen Klappstuhl hingegen klappst du so zusammen, dass die Sitzfläche und Lehne aufeinanderliegen.

Ein Mittelding aus Faltstuhl und Klappstuhl ist der Regiestuhl. Diese Variante zeichnet sich aufgrund der doppelten Verstrebung der Tragkonstruktion durch ein Höchstmaß an Stabilität aus, die Sitzfläche ist relativ straff gespannt, sodass ein hoher Sitzkomfort vorhanden ist. Ein vergleichsweise geringes Packmaß erleichtert dabei den Transport.

Der steife Rahmen des Klappstuhls führt dazu, dass der Stoff dieser Variante meist stärker gespannt ist und der Sitzkomfort damit höher ist als bei einem Faltstuhl. Dies geht oft einher mit zusätzlichen Ausstattungsmerkmalen. So zählen Hochlehner – die Königsklasse, was Komfort betrifft – zu den Klappstühlen.

Campingstühle mit Fußteil – für den Premium-Komfort

Wer weder an Platz noch an Gewicht sparen muss, sich dafür jedoch ein Maximum an Komfort gönnen möchte, der kann sich einen Hochlehner anschaffen. Wie der Name vermuten lässt, zeichnet sich der Campingstuhl durch eine besonders hohe Rückenlehne aus, die nicht selten über ein zusätzliches Polster für den Kopf verfügt. Bei vielen Modellen ist eine Fußstütze integriert, durch die sich der Stuhl mithilfe der über die Armlehnen verstellbaren Sitzposition in eine Liege umwandeln lässt.

Tipp: Einige Modelle verfügen nicht über ein fest integriertes Fußteil, sondern bieten die Option, eine separate Fußbank zuzukaufen (z. B. die Fußbank Next für das Transabed XL von Lafuma). Diese haben den zusätzlichen Vorteil, dass sie nicht nur den Sitzkomfort erhöhen, sondern du sie auch als Hocker nutzen kannst, wenn sich spontan Gäste einfinden.

Camping-Sitzmöbel mit geringem Gewicht – ideal für das Wandern

Nicht immer ist es praktikabel, einen komfortablen Campingstuhl mit mehreren Kilogramm Gewicht mitzuführen. Gerade beim mehrtägigen Wandern kommt es auf ein Minimum an Ausrüstung, d. h. ein geringes Packmaß und möglichst wenig Gewicht an. Wenn du dennoch nicht auf eine Sitzgelegenheit verzichten möchtest, bieten sich besonders leichte Alternativen an, die zwar nicht den gleichen Komfort wie ein Campingstuhl, wohl aber Schutz vor Kälte und Feuchtigkeit bieten und gut in Rucksäcke passen.

Praktische, selbst aufblasbare Sitzkissen, die nicht nur durch ihr geringes Gewicht von um die 100 g, sondern auch einen individuell einstellbaren Härtegrad überzeugen, haben beispielsweise der Hersteller Therm-a-Rest und Frilufts im Angebot. Nicht aufblasbar, dafür noch leichtere Modelle gibt es vom Outdoor-Spezialisten Fjällräven. Etwas schwerer, dafür immer noch durch ihr Packmaß überzeugend, sind einfache Dreibeinhocker. Hier überzeugt insbesondere der Hersteller Walkstool durch höhenverstellbare Modelle, die mit erhöhter Tragkraft auch für Personen mit einem überdurchschnittlichen Körpergewicht ausgelegt sind.

Wer auf ein zusätzliches Gepäckstück, wohl aber nicht auf eine Sitzgelegenheit mit Rückenlehne verzichten möchte, ist mit dem Trekker Chair von Therm-a-Rest oder dem Air Chair von Sea Summit bestens beraten. Beide Konstruktionen – Hüllen mit Spannriemen, in denen du die Isomatte befestigst – verwandeln deine Isomatte mit nur wenigen Handgriffen in einen bequemen Campingsitz.

Hier punktet auch der Obelink Ultra Light Chair. Hinsichtlich der Bequemlichkeit bietet der Stuhl ausreichend Komfort und eignet sich mit Packmaß und Gewicht immer noch für Motorradtouren und Reisen mit dem Kleinwagen.

Eine Doppelfunktion hat auch der Campinghocker mit integrierter Tischplatte von Hypercamp. Der Klappstuhl verfügt über eine MDF-Platte, die sich bei Bedarf einfach über die Sitzfläche legen lässt und dieser so zu einem praktischen Beistelltisch umfunktioniert wird.

Spezielle Campingstühle für Kinder

Altbekannt und weit verbreitet sind klassische Campingstühle im Miniaturformat, die speziell auf Kinder ausgerichtet sind. Wer keinen separaten Campingstuhl für die Kinder kaufen möchte, legt hingegen einfach ein Kissen auf den elterlichen Stuhl. Doch auch Kleinkinder und Babys, die noch nicht selbstständig am Tisch sitzen, brauchen im Campingurlaub nicht auf den Komfort ihres Hochstuhls von Zuhause verzichten. So bietet das Modell Summer Infant Pop‘n Sit Portable Booster die Option, den Stuhl mittels beigefügter Sicherheitsgurte auf einem Tisch oder Stuhl zu befestigen und den Nachwuchs bequem zu füttern, ohne die sperrigen Möbel aus den eigenen vier Wänden mitschleppen zu müssen.

Sitzkomfort am Strand oder auf Festivals

Gibt es keinen Tisch, der eine optimale Sitzhöhe vorgibt, reicht manchmal schon ein flacher Stuhl mit niedriger Sitzhöhe aus, um die Beine gemütlich auszustrecken und vor Schmutz und Feuchtigkeit sicher zu sein. Ein spezieller Strandstuhl (z. B. von Lafuma) bietet dir genau diese Features: Das Eigengewicht verringert sich durch ein niedriges Metallgestänge, das Material von Sitzfläche und Lehne ist schnelltrocknend und pflegeleicht. Ein integrierter Tragegurt und ein geringes Packmaß sorgen schließlich dafür, dass du den Stuhl ganz einfach an den Strand oder auf ein Festival mitnehmen kannst.

Natürlich gibt es auch hier ganz unterschiedliche Ausstattungen von der Basic- bis hin zur Deluxe-Variante. Beim Coleman Low Sling Chair brauchst du beispielsweise nicht auf Armlehnen und einen Getränkehalter zu verzichten. Nicht zu vergessen ist bei den Sitzmöbeln, die sich ganz besonders für Festivals und Strandbesuche eignen, der Eurotrail Beach Trailer als Kombination aus Transporthilfe und Sitzmöbel. Die Ladefläche bietet dabei ausreichend Platz für Getränkekisten, Kühltaschen und Badeutensilien, sondern dient bei Bedarf gleichzeitig als erstaunlich bequeme Sitzgelegenheit.

Für alle Einsatzzwecke, die nicht das aufrechte Sitzen an einem Tisch erfordern, bieten auch Campingliegen eine Alternative mit einem Höchstmaß an Bequemlichkeit. Sperrige Holzrahmen und schwere Textilbezüge gehören bei diesen Modellen schon längst der Vergangenheit an. Die Liegen überzeugen durch geringe Packmaße, stabile Metallgestänge und Einstellmöglichkeiten des Liegewinkels. Auf Armlehnen muss man hier verzichten, hat dafür jedoch einen Stuhl, in dem sich sicherlich das eine oder andere Nickerchen machen lässt.

Kaufkriterien von Campingstühlen

Campingstuhl ist keineswegs gleich Campingstuhl. Die Vielfalt unterschiedlicher Modelle auf dem Markt ist beeindruckend. Wenn du dir im Vorfeld jedoch Gedanken über den Einsatzbereich machst und neben dem persönlichen Budget die wichtigsten Kaufkriterien berücksichtigst, findest du sicher schon bald den perfekten Stuhl für den Outdoor-Urlaub.

KriterienHinweise
Material
  • Wetterbeständigkeit
  • Atmungsaktives Material
  • einfache Reinigung
  • Farbe
Größe
  • Tragkraft
  • Maße der Sitzfläche
  • Höhe der Sitzfläche
Einsatzbereich
  • Packmaß
  • Gewicht
  • Wetterbeständigkeit
  • Höhe der Sitzfläche
  • Tragetasche
  • Sonderausstattung
  • Stabilität der Tragkonstruktion

Die wichtigsten Hersteller von Campingstühlen – Decathlon und Isabella

Es gibt viele verschiedene Hersteller für hochwertige Campingartikel. Dabei besitzen manche Unternehmen eine langjährige Erfahrung und setzen auf höchste Qualität. Doch auch die Innovation und Weiterentwicklung dürfen nicht zu kurz kommen. Anbei haben wir die drei wichtigsten Hersteller für Campingstühle rausgesucht:

HerstellerBesonderheiten
Decathlon
  • französischer Markenhersteller
  • Stühle der Tochtermarke Quechua
  • vorwiegend Faltstühle und -hocker
  • Kinderstühle
  • hochwertige Qualität
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Isabella
  • Markenhersteller seit 1957
  • Spezialist im Camping-Segment
  • Regiestühle, Strandstühle, Hochlehner
  • hochwertige Qualität
Outwell
  • Markenhersteller mit Sitz in Dänemark
  • Qualitätsprodukte
  • umfangreiches Sortiment von Klapp-, Falt- und Strandstühlen
  • höheres Preissegment
  • Spezialist im Camping-Segment

Weitere Hersteller

  • Aldi
  • Helinox
  • Coleman
  • Grand Canyon
  • Obelink
  • Bo-Camp
  • Uquio
  • Lafuma
  • Crespo
  • Frilufts
  • Walkstool

Der Hersteller Helinox ist vor allem für seine relativ kompakten Modelle bekannt. Anbei siehst du den Campingstuhl im Review von überzeugten Campern:

Die 4 beliebtesten Modelle

Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Varianten von Campingstühlen. Wir stellen dir vier unterschiedliche Arten von Anglerstühlen vor, die bei Käufern besonders beliebt sind.

Angelstuhl Campingstuhl mit Fußstütze

( Rezensionen)
Angelstuhl Campingstuhl mit Fußstütze

Besonderheiten

  • bequeme Fußstütze
  • 100% wasserdicht
  • Getränkehalter
  • platzsparend verstaubar
  • günstiger Preis
Dieser Stuhl zeichnet sich vor allem durch seinen günstigen Preis aus. Das geringe Packmaß macht ihn zum idealen Begleiter auf Festivals und als Sitzgelegenheit beim Angeln. Die bequeme, höhenverstellbare Fußstütze sorgt dafür, dass ein entspanntes Sitzen auch nach längerer Zeit gegeben ist. Kunden merken allerdings an, dass sich der Stuhl nicht für schwere Menschen eignet, da dieser dann instabil ist.
Amazon.de
11,95
inkl 19% MwSt

Nexos 2-er Set Anglerstuhl mit Armlehne und Getränkehalter

( Rezensionen)
Nexos 2-er Set Anglerstuhl mit Armlehne und Getränkehalter

Besonderheiten

  • Tragkraft bis zu 120 kg
  • inkl. Tragetasche
  • Getränkehalter
  • günstiger Preis
  • mit 2,6 kg vergleichsweise leicht
Dieser Faltstuhl von Nexos ist dank seiner kompakten Maße und dem vergleichsweise geringen Gewicht ein idealer Begleiter beim Angeln und Sport, am Strand oder beim Camping. Die verschiedenen Farboptionen bieten für jeden Geschmack die passende Lösung, der integrierte Getränkehalter sorgt für den notwendigen Komfort. Wenngleich einige Kunden neben dem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis die Stabilität auch bei einem höheren Körpergewicht loben, so merken sie gelegentlich an, dass die Sitzfläche insbesondere für große Menschen relativ kurz ist. Alles in allem ist der Artikel jedoch eine sehr gute Wahl!
Amazon.de
16,95
inkl 19% MwSt

Luxus-Faltstuhl mit Getränkehaltern Polster und Armlehnen von Angel Berger

( Rezensionen)
Luxus-Faltstuhl mit Getränkehaltern Polster und Armlehnen von Angel Berger

Besonderheiten

  • extragroß mit besonders breiter Sitzfläche
  • Tragkraft bis zu 150 kg
  • inkl. Tragetasche
  • Getränkehalter und Kopfpolster
  • einfache Handhabung
Dieses Produkt von Angel Berger ist der ideale Begleiter beim Angeln, im Strandurlaub oder einfach nur als mobile Variante der heimischen Gartenmöbel. Der Stuhl lässt sich im Handumdrehen aus der praktischen Tragetasche nehmen und mit nur einem Handgriff aufstellen. Dabei sorgen stabile Tellerfüße stets für einen sicheren Stand. Die stabile Verarbeitung des pulverbeschichteten Metallgestells und dem äußerst robusten Polyester-Material sorgen nicht nur für eine hervorragende Wetterbeständigkeit, sondern bieten eine Tragkraft von 150 kg. Das abnehmbare Kopfpolster erhöht die Bequemlichkeit um einen weiteren Faktor, den Kunden als besonders positiv hervorheben.
Amazon.de
44,99
inkl 19% MwSt

Outwell Catamarca Campingstuhl

( Rezensionen)
Outwell Catamarca Campingstuhl

Besonderheiten

  • extragroß mit besonders breiter Sitzfläche
  • Tragkraft bis zu 150 kg
  • einfache Handhabung
  • Getränkehalter in den Armlehnen
  • inkl. Tragetasche
Der XL-Stuhl von Outwell zeichnet sich durch seine besonders hohe Stabilität aus, die auch Menschen mit einem Gewicht von bis zu 150 kg einen äußerst hohen Sitzkomfort bietet. Eine besondere Annehmlichkeit bieten auch die in den Armlehnen integrierten Getränkehalter, die Sitzfläche und Rücklehne aus Polyester sorgen für eine einfache Reinigung und Langlebigkeit bei Wind und Wetter. Neben der Robustheit schätzen Kunden darüber hinaus die einfache Handhabung und den einfachen Transport in der Tragetasche – wenngleich das Gewicht von 4 kg den Stuhl weniger zum idealen Begleiter beim Wanderurlaub macht. Für ein Maximum an Bequemlichkeit im Urlaub mit dem Camper oder beim Besuch von Festivals sorgt er jedoch optimal.
Amazon.de
23,81
inkl 19% MwSt

Pflege von Campingstühlen – für eine lange Lebensdauer

Aktuelle Campingstuhl-Modelle überzeugen durch ihre Wetterbeständigkeit und sind dabei entsprechend pflegeleicht. Metallgestänge sind in der Regel beschichtet, sodass sie einfach mit einem Lappen von Staub und Schmutz befreit werden können, Sitzflächen aus Kunststoff nehmen ebenfalls keinen Schmutz auf beziehungsweise kannst du sie bei Bedarf einfach mit etwas Wasser von Ablagerungen befreien.

Aufwändiger zu pflegen sind hingegen Textilien, die sich bei Regen vollsaugen und damit auch Schmutzpartikel aufnehmen, die dazu führen, dass die Stühle schnell unansehnlich sind. Hier hilft nur das regelmäßige Reinigen mit Wasser und Seife. wer den Aufwand dafür verringern möchte, sorgt konsequent dafür, dass die Möbel nicht Wind und Wetter ausgesetzt sind.

Fazit

Von der Größe über das Material bis hin zum Gewicht – zuerst entscheidet der Einsatzbereich, welcher Stuhl am besten zu dir passt. Zahlreiche zusätzliche Ausstattungsmerkmale, verschiedene Marken und Preisklassen erfüllen dabei auch hohe Ansprüche an Bequemlichkeit und Komfort. Wer sich schon vor dem Kauf Gedanken zu seinen persönlichen Bedürfnissen macht, hat sicherlich keine Probleme, den perfekten Campingstuhl zu finden.

Weiterführende Links

Inhaltsverzeichnis

nach oben